Große Mehrheit will G9

03.01.2017
Repräsentative Umfrage: Nur Eltern guter Schüler befürworten G8
DORSTEN. 1081 Schülerinnen und Schüler besuchen das Gymnasium Petrinum in Dorsten. Zum Lehrerkollegium gehören 70 Lehrer und sieben Lehramtsanwärter. Seit 2002 haben alle Bundesländer, außer Rheinland-Pfalz, G8 als einzigen gymnasialen Bildungsgang eingeführt.
Zunehmend häufiger wurde zwischen 2002 und 2016 erneut die Möglichkeit für den neunjährigen Bildungsgang am Gymnasium geschaffen. Von dem Parallel-Angebot G8/G9 hat sich das Petrinum in 2011 verabschiedet, nachdem die Eltern mit überwältigender Mehrheit ihre Kinder zu G9 anmeldeten.
Die Landeselternschaft hat 2016 eine repräsentative Umfrage zu dem Abitur nach acht bzw. nach neun Jahren gestartet. 50 000 Eltern nahmen teil und 79 Prozent davon sprachen sich für G9 in Abstimmungsbögen aus, online waren es sogar bis zu 80 Prozent, teilt die Landeselternschaft mit.
Unter den Befragten seien auch Grundschuleltern, ehemalige Eltern und interessierte Mitbürger gewesen. Direktoren von Gymnasien hätten sich zu 70 Prozent für G9 ausgesprochen, außerschulische Lehrkräfte sogar mit 96,7 Prozent dafür gestimmt. „Nur Eltern guter Schüler befürworten G8“, hat der Bielefelder Bildungsforscher Rainer Dollase nach der zweiwöchigen Befragung herausgefunden. eng

Dorstener Zeitung vom 05.01.2017