Ehemaligentreff am 30. September

LOGOZu seiner 375-Jahr-Feier lädt das Petrinum für den 30. September (Samstag) seine ehemaligen Schüler und Lehrer in die Sporthalle des Gymnasiums, Im Werth 17, ein. Die Feier beginnt um 19 Uhr. Über den ganzen Tag verteilt bereitet die Schule Veranstaltungen wie Ausstellungen zur Schulgeschichte, zu den Austauschen, Führungen durch das alte und neue Schulgebäude, eine Theateraufführung und vieles mehr vor. Nach der verbindlichen Anmeldung versendet das Organisationsteam zeitnah das genaue Programm.
Aus Planungsgründen werden alle Ehemaligen gebeten, sich bis zum 28. Juni (Mittwoch) mit ihrem Namen und Abi-Jahrgang im Schulsekretariat (Mails an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anzumelden und einen Beitrag von 10 Euro auf das Konto des Fördervereins des Gymnasium Petrinum Dorsten bei der Sparkasse Vest IBAN: DE06 4265 0150 1017 0272 91 zu überweisen. Die letzten fünf Jahrgänge (ab 2013) zahlen nichts.

Für alle, die noch unschlüssig sind, ob sie zum Ehemaligentreffen kommen wollen, hier ein Auszug aus dem Schulleiterbericht von Dr. Wilhelm Schwarz zum Schuljahr 1902 anlässlich der

"Feier der Einweihung des neuen Gymnasialgebäudes und des 260jährigen Bestehens der höheren Lehranstalt der Stadt Dorsten

Feierliches Glockengeläut am Abende des 21. Oktobers trug die Kunde, dass ein grosser Feiertag für Dorsten nahe sei, weit ins Flachland hinaus. Wenig einladend war die Witterung; Herbststürme mit ihren Regenschauern rieten zu Hause zu bleiben. Und doch versammelte sich schon am Vorabende des Festes eine recht stattliche Schar deutscher Männer, die zum Teil weit hergekommen waren, im Hotel Schlenke zu einer g e m ü t l i c h e n Z u s a m m e n k u n f t, um des Wiedersehens sich zu erfreuen und alte Erinnerungen aus der schönsten Zeit des Menschenlebens, aus der Jugendzeit, wieder aufzufrischen. (...)"

Rechtschreibung, Zeichensetzung und gesperrt Gedrucktes nach dem Original!

Ausstellungseröffnung des Projektkurses Fotographie

 DSC0436Ein Schuljahr lang haben die zwölf Schülerinnen und Schüler des Projektkurses Fotografie auf ihr gemeinsames Ziel hingearbeitet: Eine eigene Ausstellung. Am Dienstag, 14. März 2017, ist es so weit und die Jung-Fotografen können ihre Ausstellung zum Thema „Perspektivwechsel“ in der Volksbank Dorsten, Südwall 23-25, eröffnen. 

Wer die Vernissage besuchen möchte, den bittet der Projektkurs bis Donnerstag, 9. März 2017, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um Rückmeldung. Danach ist die Ausstellung noch vom 15. bis 24. März in der Volksbank zu sehen.

Weiterlesen...

Anmeldungen 2017

Das PHOLLetrinum freut sich über 132 Anmeldungen für die Klasse 5 im Schuljahr 2017/18.
„Wir sind positiv überrascht“, sagte Franz-Joachim Hollenhorst (Foto) vom Petrinum-Leitungsteam: „Das zeigt, dass unsere Arbeit am G9 Gymnasium von der Dorstener Bevölkerung honoriert wird und gibt dem ganzen Team noch einmal einen Motivationsschub für das Jubiläumsjahr 2017.“ Nach seinen Angaben sollen drei Klassen mit 26 Schülern und zwei mit 27 Schülern gebildet werden.

Die Dorstener Zeitung berichtet hier: Das Gymnasium Petrinum wird fünfzügig.

375 Jahre Petrinum-Was ging dabei ins Netz?

Als Mitglied des Zeitungsteams war es uns möglich, viele verschiedene Projekte zu besuchen und so beeindruckende Impressionen zu sammeln. Die drei Tage waren für alle Schülerinnen und Schüler ein voller Erfolg, denn jeder konnte seinen Interessen nachgehen oder etwas Neues ausprobieren. Trotz selbstständiger Arbeitseinteilung haben alle Schüler produktiv gearbeitet. Die Möglichkeiten, welche sich in den Projekten boten, waren nahezu unbegrenzt, so wurden die Aufgaben auf unterschiedlichste Weise umgesetzt, wobei die Schüler ihre Kreativität ausleben konnten.Kunstprojekt

Besonders interessant fanden wir das Projekt ,,Physik in Zeiten des Petrinums“ und ,,Internationales Kochen“, denn es waren ausgefallene Projekte, bei denen verschiedene Eindrücke gewonnen wurden, die in der Theorie nicht erlangt werden.

Wir sprechen wohl für alle Schüler, wenn wir behaupten, dass uns die Projekttage mit vielen neuen Erfahrungen bereicherten.

Lea Boksteen und Maja Zoe Cappell

Weitere Artikel sowie die Zeitung zu den Projekttagen finden Sie hier:

Weiterlesen...

Petrinum baut ein Petrus-Boot

10.02.2017
Gymnasiasten setzen sich bei Projekttagen kreativ mit dem Geburtstag ihrer Schule auseinander

Pic p1227008DORSTEN. Mit kreativen Ideen und der Freude, keinen regulären Unterricht zu haben, basteln, filmen, werkeln und kochen die Schüler des Petrinums zurzeit an ihren Projekten.

Einige der rund 30 Projekte, die von Lehrern oder Schülern geleitet werden, beschäftigen sich anlässlich des 375-jährigen Petrinum-Jubiläums mit dem Schulgeburtstag: „Spiele entwickeln“ zum Beispiel ist bei den Projekttagen sehr beliebt. Die Schüler entwerfen und basteln in Kleingruppen ihre eigenen Petrinum-Versionen bekannter Gesellschaftsspiele.

Eigene Kreationen

,,Uns freut es sehr, dass das Projekt so gut ankommt. Mit den 41 Kindern mussten wir sogar das Projekt in zwei Räume aufteilen‘‘, erklärt Projektleiterin Irene Zitzer. In Gruppen arbeiten die Schüler an ihren eigenen Kreationen. An einem Tisch entsteht ein Petrinum-Monopoly, bei dem anstatt der Straßen die Räume der Schule auf dem Spielfeld stehen. An anderen Tischen tüfteln die Schüler währenddessen an ihren Versionen von Cluedo, Werwolf, Activity oder Scotland Yard. Wer am Samstag (11. Februar), dem Präsentationstag, am Petrinum, Im Werth 17, vorbeischaut, wird sich vom Spaßfaktor der Spiele überzeugen können.

Weiterlesen...