Projektkurs Kunst 2016/2017 – „Perspektivwechsel“

k henrike„Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern.“

Auch in diesem Schuljahr fand für die Schüler der Q2 unter der Leitung von Frau Timmermann wieder ein Projektkurs statt. Dabei beschäftigten sich 11 Mädchen und ein Junge mit der Fotografie rund um das Thema „Perspektivwechsel“. Jeden Freitag trafen wir uns um gemeinsam oder in Gruppen so viel Zeit wie möglich an unseren Kameras zu verbrk anhang9ingen und somit mehr über das Fotografieren zu lernen. Das ganze Schuljahr bereiteten wir uns auf die abschließende Vernissage vor, bei der unsere individuellen Projekte vorgestellt werden.

Dafür trafen wir uns in den Weihnachtsferien einen Tag lang gemeinsam in der Schule um intensiv zu arbeiten. Wir probierten verschiedene Stationen aus, bei denen wir in verschiedenen Perspektiven, mit anderen Fokussierungen und individuellen Kameraeinstellungen fotografierten. Umso mehr wir uns mit unseren Kameras beschäftigten umso aufmerksamer wurde unserer Auge für das richtige Motiv.

k kunstpkÜber das Jahr, dass wir zusammen verbrachten, verglichen wir unsere Fotos, lernten etwas über talentierte Fotografen um uns selbst zu inspirieren und kamen schließlich zur perfekten Idee für unser Projekt. Dieses sollte sich ganz um das Thema „Portrait“ drehen. Nach einer gewissen Zeit bemerkten wir wie vielfältig dieses Thema sein kann und so fand jeder von uns seine Idee für die eigene Fotostrecke.

Am Dienstag, den 14. März ist es dann endlich so weit und wir können in der Volksbank Dorsten auf unserer Vernissage unsere Fotos präsentieren. Somit geht auch langsam eine Zeit vorbei in der wir viel lernen durften, k auftragen von makeupwas uns hoffentlich auf unserem weiteren Weg beim fotografieren erhalten bleibt.

k finished1

k mix